Seit dem Jahr 2000 übersetzt das Szenografiebüro chezweitz auf internationaler Ebene Ideen und Inhalte in Räume. Es gestaltet Kunst- und Themenausstellungen, erzeugt verblüffende Reaktionen durch künstlerische Interventionen im urbanen Raum sowie durch eigens entwickelte Kommunikationsmittel museal wie urban. Das Credo der Architekten Sonja Beeck und Detlef Weitz ist klar und pointiert: Die unbedingte Einheit von Architektur, Story und Erzählweise macht erst exzellente Szenografie.
Das in Berlin ansässige Büro findet für jede Aufgabe eine eigene Sprache und für jede Umgebung eine maßgeschneiderte Lösung, die den zu vermittelnden Inhalt für die Besucher auch räumlich und sinnlich erfahrbar macht.
Sei es der klassische Ansatz oder eine unkonventionelle Inszenierung, das Werkzeug für die performative Analyse von Stadträumen oder Formate für Partizipation und Performanz, die Arbeit mit Filmen und Medien oder mit Exponaten, jede Aufgabe wird im Team und mit den Partnern in einem sowohl engen wie offenen Austausch gelöst.
Im konzentrierten Dialog mit Kuratoren entstehen so intelligente Umgebungen, in denen sich Exponat, Raum und Vermittlungsebene zu eindrucksvollen Ausstellungsdramaturgien verdichten und nachhaltige Erlebnisse für Besucher aller Altersklassen generieren.
Das Büro szenografierte die ständige Ausstellung der Stiftung Bauhaus Dessau und die Jubiläumsausstellung der drei deutschen Bauhausinstitutionen „Modell Bauhaus“ im Martin-Gropius-Bau Berlin. chezweitz konzipierte und kuratierte für die IBA Stadtumbau 2010 in Sachsen-Anhalt die Drive Thru Gallery und das IBA Studio für die IBA Berlin 2020.

Die großen Projekten der letzten Zeit sind unter anderem die umfassende Andy Warhol Ausstellung „Other Voices, Other Rooms“ für das Stedelijk Museum, Amsterdam, und das Moderna Museet, Stockholm, die 2011 den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland in Gold gewonnen hat.
Die Werkausstellung "Louise Bourgeois" im Moderna Museet in Stockholm, das interaktive "Europäische Klassenzimmer" in Aachen und die Wanderausstellungen "Homosexualität_en" für das Deutsche Historische Museum in Berlin und "Pop-Up Cranach" für die Gemäldegalerie Berlin gehören ebenfalls zu den wichtigsten Arbeiten des Büros.
Auftraggeber
adidas AG – Worlds of Sports, Herzogenaurach
Alice - Museum für Kinder, Berlin
ArchiLab 2008 Europe – Strategic Architecture, Paris
Atelier Loidl, Berlin
Bauhaus-Archiv Museum für Gestaltung, Berlin
Berlinale – Internationale Filmfestspiele Berlin
BMW AG – Kulturkommunikation, München
Centre Dürrenmatt Neuchâtel
Cree GmbH, Dornbirn
Deutsche Bahn Museum, Nürnberg
Deutsches Historisches Museum, Berlin
Deutsches Hygiene-Museum, Dresden
diaphanes Verlag, Berlin
Expo 2000 Hannover
Filmmuseum Frankfurt
Galerie V-17, Berlin
Geomar - Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung, Kiel
GROSS.MAX., Edinburgh
Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin
Hatje Cantz Verlag, Ostfildern
Haus der Kunst, München
Hennie Onstad Kunstsenter, Oslo
Hochzeitsmuseum, Vetschau
Humboldt Lab Dahlem, Berlin
IBA StadtUmbau Sachsen-Anhalt 2010
Jena Wohnen GmbH
Jovis Verlag, Berlin
Jüdisches Museum Berlin
Jüdisches Museum München
kadawittfeldarchitektur, Aachen
Klassik Stiftung Weimar
Kulturforum Potsdamer Platz, Berlin
Kulturstiftung des Bundes, Halle
Kunsthalle Bern
Kunsthalle Rostock
Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg im Breisgau
Lange Nacht der Museen, Berlin
Leibniz-Institut für Polymerforschung, Dresden
Literaturhaus Berlin e.V.
Literaturhaus München
literaturWERKstatt, Berlin
Louisiana Museum of Modern Art, Humlebaek
Martin-Gropius-Bau, Berlin
MoCA Museum of Contemporary Art, Los Angeles
Moderna Museet, Stockholm
Museum für Kommunikation, Berlin
Museum für Kommunikation, Frankfurt
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Museum für Völkerkunde – Japanisches Palais, Dresden
Museum Schnütgen, Köln
NAi Publishers, Rotterdam
Neue Nationalgalerie, Berlin
Pergamonmuseum, Berlin
Pinakothek der Moderne, Kunstareal München
raumhochrosen, Bregenz
Schunck*, Heerlen
Schweizerische Nationalbibliothek, Bern
Schwules Museum, Berlin
Senckenberg Naturmuseum, Frankfurt
Shoah Foundation, Los Angeles
Staatliche Museen zu Berlin
Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz
Stadt Aachen
Stadt Angermünde
Stadt Aschersleben
Stadt Göttingen
Stadt Halberstadt
Stavanger - European Capital of Culture 2008
Stedelijk Museum, Amsterdam
Stiftung Bauhaus Dessau
Stiftung Berliner Schloss - Humboldtforum, Berlin
Strauhof Museum, Zürich
The Hayward – Southbank Centre, London
Van Abbemuseum, Eindhoven
Vertretung des Landes Schleswig-Holstein beim Bund, Berlin
Villa Croce Museo s’Arte Contemporanea, Genua
Ville d’Orléans
Vorarlberg Tourismus GmbH, Bregenz
Vorarlberger Museumswelt, Frastanz
Wartburg-Stiftung Eisenach
Wexner Center for the Arts, Columbus/Ohio